www.sporttippsheute.com - Sport Informationen, Tipps, Wetten und Quoten

15. Spieltag mit Quoten auf Eintracht Frankfurt – Bayern München

Frankfurt - Bayern Wetten15. Spieltag der Fußball-Bundesliga 2017/18: Eintracht Frankfurt – FC Bayern

Hatten die Patzer sämtlicher Verfolger den FC Bayern zum heimlichen Gewinner des vergangenen Spieltags gekürt, droht das auf sechs Zähler ausgebaute Polster des Tabellenführers gleichwohl nur von kurzer Dauer zu sein. Am Ende einer äußerst anspruchsvollen Englischen Woche muss sich der deutsche Rekordmeister schließlich bei der formstarken Frankfurter Eintracht bewähren. In der Commerzbank-Arena hatte es schon in den letzten beiden Jahren jeweils nur zu einem einfachen Punktgewinn gereicht.

Eintracht Frankfurt – Bayern München Quoten

Die Mannschaft von Jupp Heynckes erwies sich bereits beim Gastspiel in Gladbach als schlagbar. Nun dürfte sich somit auch die Partie in der hessischen Bankenmetropole kaum zum gefahrlosen Selbstläufer entwickeln. Für den Favoritensieg des Titelverteidigers sind am Samstag (15:30 Uhr) deshalb auch bei den Wettanbietern vergleichsweise hohe Gewinne drin.

Sieg Frankfurt:

Dass sich ein Erfolg der Adlerträger angesichts der bei Tipico abzustaubenden Top-Quote von 6,5 dennoch als ungleich lukrativer erweist, könnte unter anderem der ungünstig gewählten Spielstätte geschuldet sein. Die Eintracht thront mit starken 15 Punkten an der Spitze der Auswärtstabelle. Die daheim eingespielten zwei Dreier (bei einem Remis und schon drei Niederlagen) muten dagegen ausgesprochen bescheiden an. So dürfte namentlich auch das unlängst am Main gegen die Werkself kassierte 0:1 nicht als Empfehlungsschreiben für einen Sturz der Bayern zu gebrauchen sein.

Remis SGE-FCB:

Die Frankfurter Heimbilanz erweist sich also als unbedingt ausbaufähig.Allerdings lassen die beiden zuletzt den Münchenern abgenommenen Punkte dennoch vermuten, dass sich die Eintracht mit durchschlagendem Erfolg auf vermeintlich unmögliche Aufgaben spezialisiert. Gerade erst haben die Fohlen ihren Status als Angstgegner des deutschen Rekordmeisters bestätigt. Nun könnten dieses Mal also wieder die Hessen an der Reihe sein. Wird der große Favorit in der Bankenmetropole erneut von einem Unentschieden ausgebremst, zahlt der Buchmacher BetVictor den 4,8-fachen Wetteinsatz zurück.

Sieg Bayern:

Obwohl sich für die Münchener unter Jupp Heynckes zuletzt vieles zum Guten gewendet hat, ließen die Auswärtsspiele auch nach dem Trainerwechsel zumeist noch immer den großen Glanz vermissen – selbst im Zuge der langen Siegesserie hatte sich das Team in Hamburg, Glasgow, Anderlecht & Co mehr schlecht als recht zum dreifachen Punktgewinn gegurkt. Die nur bedingt überzeugenden Auftritte auf fremden Plätzen scheinen auch so manchem Wettanbieter nicht entgangen zu sein; mit einer Siegquote von 1,55 lässt sich dabei einmal mehr Interwetten ganz besonders weit aus der Reserve locken.

Über/Unter-Quoten auf Frankfurt gegen Bayern

Da sich mittlerweile wieder erste Zweifel an der Dominanz des FC Bayern einzuschleichen beginnen, lassen auch die sich gemächlich einander annähernden Quoten der Über-Unter-Wetten erahnen. Wurde in den vergangenen Wochen meist nur bei torarmen Auftritten des deutschen Rekordmeisters richtig abkassiert, wäre am Samstag selbst ein Spektakel in der Commerzbank-Arena schon für durchaus nennenswerte Gewinne gut:

Es fallen höchstens 2 Tore: Best-Quote von 2,45 bei Betsson
Es fallen mindestens 3 Tore: Best-Quote von 1,57 bei Bet365

15. Spieltag

Freitag, 08.12.2017, 20:30 Uhr
VfB Stuttgart – Bayer 04 Leverkusen 0:2
Samstag, 09.12.2017, 15:30 Uhr
RB Leipzig – 1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt – FC Bayern München
Hamburger SV – VfL Wolfsburg
Borussia Dortmund – SV Werder Bremen
Samstag, 09.12.2017, 18:30 Uhr
Borussia Mönchengladbach – FC Schalke 04
Sonntag, 10.12.2017, 13:30 Uhr
1. FC Köln – SC Freiburg
Sonntag, 10.12.2017, 15:30 Uhr
Hannover 96 – TSG 1899 Hoffenheim
Sonntag, 10.12.2017, 18:00 Uhr
FC Augsburg – Hertha BSC Berlin

Quoten zum DFB-Pokal Finale zwischen Frankfurt und Dortmund

Frankfurt gegen Dortmund WettenDFB-Pokalfinale 2017: Borussia Dortmund – Eintracht Frankfurt

Mit der vierten Pokalfinal-Teilnahme in Folge hat sich das Berliner Olympiastadion fast schon zu einem zweiten Zuhause des BVB entwickelt. Zuletzt traten jedoch wahlweise die Bayern (2014, 2016) oder die Wölfe (2015) als Spielverderber in Erscheinung. Nun hat es die Mannschaft von Thomas Tuchel endlich auf die Krönung im DFB-Pokal abgesehen. Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Saisonabschluss scheinen in jedem Falle gegeben zu sein. Nachdem der deutsche Rekordpokalsieger vorsorglich bereits im Halbfinale ausgeschaltet wurde, wird der Weg zum Titel am 27. Mai lediglich von Eintracht Frankfurt gesäumt.

Borussia Dortmund gegen Eintracht Frankfurt Quoten

Frankfurt hat sich in den vergangenen Monaten nicht in der allerbesten Verfassung präsentiert. Daher können sich die Schwarz-Gelben auch nach Überzeugung der Wettanbieter ihrer Sache ziemlich sicher sein. Gegen die schwächste Mannschaft der Rückrunde wird den Westfalen ein ungefährdeter Sieg prognostiziert.

Sieg Dortmund:

Hatte der Borussia in den vergangenen Jahren bisweilen nur das unverzichtbare Quäntchen Fortune gefehlt, sollte der dreifache Cup-Sieger dieses Mal nicht auf die Gunst der launischen Glücksgöttin angewiesen sein. Gegen die in der zweiten Saisonhälfte komplett abgestützten Frankfurter macht sich vermutlich noch nicht einmal eine Glanzleistung erforderlich. Mit einer vergleichsweise großzügigen Favoritenquote von 1,5 ist deshalb auch der Buchmacher Tipico guter Dinge, dass die seit 2012 während Titel-Durststrecke der Westfalen nunmehr zu Ende geht.

Remis FRA – BVB:

Werden die bisherigen Arbeitsnachweise im laufenden Wettbewerb zum Maßstab erhoben, dürfte das Endspiel nach der regulären Spielzeit noch lange nicht beendet sein. In den vergangenen Runden zeigten sich sowohl die Eintracht als auch der BVB immer wieder gern bereit, die dramatischen Grenzen des DFB-Pokals auszureizen. Während sich die Dortmunder in zwei Elfmeterschießen bewähren mussten, haben die die Hessen sogar gleich drei Mal bei der Lotterie vom Punkt den Hauptgewinn gezogen. Wird nun auch der Showdown zumindest in die Verlängerung geschickt, gibt’s bei Bet365 den 4,6-fachen Einsatz zurück.

Sieg Frankfurt:

Da der Pokal bekanntlich noch immer seinen eigenen Gesetzen folgt, darf sich aber freilich auch der Außenseiter den ganz großen Coup an der Spree erhoffen. Immerhin wären alle Tiefs und Krisen der letzten Monate auf einen Schlag vergessen, wenn in Berlin nur ein halbwegs wackelfreier Auftritt gelingt. Der in der Hinrunde gefeierte 2:1-Erfolg hatte zudem schon angedeutet, dass die Eintracht an guten Tagen selbst dem BVB die Tour vermasseln kann. Die von Interwetten aufgerufene Siegquote von 6,5 legt aber gleichwohl nahe, dass sich dieses Kunststück im Endspiel wohl nur schwerlich wiederholen lässt.

Handicap-Quoten auf Dortmund gegen Frankfurt

Es braucht es schon eine ganze Menge Mut, um einen solchen Favoritensturz im Olympiastadion auch nur in Erwägung zu ziehen. Daher sind Wetten auf einen deutlichen Sieg der Borussen sicherlich auch für Otto-Normaltipper von gesteigertem Interesse. Mit den Handicap-Wetten könnte es schließlich gelingen, kurz vor der Sommerpause noch einmal die Sahne abzuschöpfen.

Dortmund siegt mit mindestens 2 Toren Vorsprung: Best-Quote von 2,4 bei Expekt
Dortmund siegt mit mindestens 3 Toren Vorsprung: Best-Quote von 4,7 bei Tipico

Bundesliga Quoten zu Frankfurt – Bayern am 7. Spieltag

Wetten auf den Angstgegner der Bayern7. Spieltag Bundesliga 2016/17: Eintracht Frankfurt – FC Bayern

Vor der spielfreien Woche sind die Münchener Bayern gleich in doppelter Hinsicht ausgerutscht. Nachdem zunächst in Madrid das Murmeltier grüßte, gab der deutsche Rekordmeister dann zum Abschluss des Oktoberfests auch in der Bundesliga die ersten Punkte ab. Zwar wurde die Tabellenführung trotz des mageren 1:1 gegen die Kölner Geißböcke noch einmal ausgebaut – dennoch schleichen sich so allmähliche ein paar Zweifel ein, ob der Mannschaft auch unter der Führung von Carlo Ancelotti zu trauen ist. Diese gilt es nun am Samstag (15.30 Uhr) ausgerechnet bei einem Herausforderer auszuräumen, bei dem es bereits im Vorjahr nur zu einer Nullnummer reichte. In Frankfurt hatten die Bayern im der vergangenen Spielzeit nach einem 30-Punkte-Start die ersten beiden Zähler abgegeben.

Frankfurt – Bayern Quoten

Wer es nicht so mit den Münchenern hält, kann angesichts dieser Ausgangskonstellation vielleicht schon ein kleines Krisen-Szenario am Horizont erkennen. Die Wettanbieter gehen hingegen davon aus, dass sich der Titelverteidiger mit einem souveränen Auftritt gestärkt aus der Länderspielwoche zurückmelden wird.

Sieg Frankfurt:

Dabei scheinen die erstaunlich stark aus den Starlöchern gekommenen Hessen durchaus dazu in der Lage zu sein, den Bayern einen heißen Fight zu liefern; in der Commerzbank-Arena bot die Elf von Niko Kovac immerhin bereits den deutlich favorisierten Gästen aus Schalke und Leverkusen erfolgreich die Stirn. Obwohl es danach auch gegen die Hertha noch zu einem weiteren Pünktchen reichte, werden die Münchener von den Buchmachern nun aber doch als eine zu große Nummer eingeschätzt – was bei Betsafe in einer hohen Außenseiterquote von 13,5 resultiert.

Unentschieden FRA – FCB:

Mit Blick auf die Remis-Quote von 6,15 bei Betsson scheinen die Aussichten auf einen neuerlichen Punktgewinn hingegen schon deutlich besser zu stehen – und da die hochdekorierten Gäste in den jüngsten drei Pflichtspielen lediglich zwei Treffer erzielten, würde ein erneutes 0:0 irgendwie ja auch wirklich ausgesprochen gut in die Statistik passen. Für einen solchen Endstand ließe Bet365 bei den Ergebniswetten im Übrigen den glatten 15-fachen Einsatz springen.

Sieg FC Bayern:

Etliche Münchener Spiele haben die Länderspiele zu nutzen gewusst, um gegen die grassierende Ladehemmung zu Felde zu ziehen. Während etwa Thomas Müller gegen Tschechien einen weiteren Doppelpack schnürte, netzte Robert Lewandowski gegen Dänemark und Armenien gleich ganz vier Mal ein. Entsprechend groß ist deshalb auch der Optimismus beim Bookie Interwetten, dass fortan auch in der Liga wieder die Netze zappeln – was eine umso kleinere Siegquote von 1,28 zur Folge hat.

Über-Unter Wetten Frankfurt – Bayern

Da am Samstag vor allem die bayrische Offensive unter Beobachtung steht, hat sich deren Treffsicherheit auch bei den Spezialwetten besondere Aufmerksamkeit verdient. Nachdem der Rekordmeister bei vier seiner letzten fünf Gastspiele in Frankfurt höchstens einen eigenen Treffer markierte, spielen die Münchener immerhin gegen ein kleines Trauma an. Die Buchmacher gehen nun allerdings von einem Ende der Leidenszeit aus – folglich ist es bei den Über-/Unter-Wetten nur für besseres Taschengeld gut, wenn in der Commerzbank-Arena viele Tore fallen.

Es fällt höchstens 1 Treffer: Best-Quote von 5,0 bei BetVictor
Es fallen höchstens 2 Treffer: Best-Quote von 2,4 bei Tipico
Es fallen mindestens 3 Treffer: Best-Quote von 1,62 bei Bet365

Nächste Seite »

Sport Tipps und Fußball Informationen zu allen Fußballligen wie der Bundesliga. Zudem bieten wir aktuelle Favoritenquoten auf den Deutschen Meister und die Abstiegskandidaten, sowie zur 2. Liga, Champions League und WM 2018 Qualifikation an. Außerdem gibt es Livewetten zum 17. Bundesliga Spieltag mit Borussia Dortmund gegen 1899 Hoffenheim. Impressum
©2017 www.sporttippsheute.com