www.sporttippsheute.com - Sport Informationen, Tipps, Wetten und Quoten

Quoten 1. Spieltag der Bundesliga mit Bayern – Bremen

Quoten Bundesliga MeisterBundesliga Auftakt 2016/17: FC Bayern – Werder Bremen

Nach dem Start der 3. und dann auch der 2. Liga, sehnt sich die „Weltmeister-Liga“ nach ihrem 1. Spieltag. Schließlich hat der Start der Bundesliga-Saison zur angenehmen Folge, dass nach der nicht ganz standesgemäß beendeten Fußball-Europameisterschaft wieder der Ball rollt.

Quoten Bayern – Bremen

Auch der neue italienische Toptrainer bei Bayern München Carlo Ancelotti, wird in erster Linie an den Ergebnissen gemessen. Im Saison-Eröffnungsspiel gegen Bremen am 26. August (20.30 Uhr), muss deshalb gleich ein Dreier her!

Sieg FC Bayern:

Da der einstmals schillernde Nord-Süd-Gipfel gegen Werder Bremen jedoch schon vor etlichen Jahren zu einer spannungsbefreiten Zone wurde, scheint der einzig akzeptable Einstand aber praktisch bereits gebongt zu sein. Weil etwa die jüngsten vier Heimspiele gegen die Grün-Weißen zu veritablen Schützenfesten ausgeartet sind, lässt sich selbst das von Bayern-Fans besonders geschätzte Interwetten lediglich eine schmale Siegquote von 1,2 entlocken.

Fußball Wetten zum 1. SpieltagHier tippen!

Unentschieden FCB -SVW:

In den letzten knapp sechs Jahren häuften die Süddeutschen elf Siege in Serie gegen die einstige Macht von der Weser an – folgerichtig hat der letzte Punktverlust in diesem Prestigeduell mittlerweile schon eine ganze Menge Rost angesetzt. Waren die Münchener beim torlosen Remis am dritten Spieltag der Saison 2010/11 nicht an einem gewissen Tim Wiese vorbeigekommen, könnten nun im anstehenden Duell nie gänzlich auszuschließende Startschwierigkeiten zu einem neuerlichen Rohrkrepierer führen: Kommt Werder an der Isar wider Erwarten mit heiler Haut davon, gibt’s beim Top-Anbieter Cash Point den 9,6-fachen Einsatz zurück.

Sieg Bremen:

Den meisten Tippern dürfte es an der erforderlichen Phantasie mangeln, überdies gar einen dreifachen Punktgewinn der Gäste in Erwägung zu ziehen: Während sich die Bayern auf dem Transfermarkt in gewohnter Weise an den Filetstücken der nationalen Konkurrenz bedienten, zog Werder seine wichtigste Verstärkung vergleichsweise unspektakulär bei Rapid Wien an Land. Ein weiteres Jahr im Tabellenkeller scheint somit längst vorgezeichnet zu sein – und eingedenk der von Betsson offerierten Top-Quote von 22,0 werden die Nordlichter auch bei der Saisonpremiere allenfalls als schmückendes Beiwerk benötigt.

1. Spieltag

26.08.2016, 20:30 Uhr
FC Bayern München : SV Werder Bremen
27.08.2016, 15:30 Uhr
Borussia Dortmund : 1.FSV Mainz 05
1.FC Köln : SV Darmstadt 98
Hamburger SV : FC Ingolstadt 04
FC Augsburg : VfL Wolfsburg
Eintracht Frankfurt : FC Schalke 04
27.08.2016, 18:30 Uhr
Borussia M’gladbach : Bayer 04 Leverkusen
28.08.2016, 15:30 Uhr
Hertha BSC Berlin : SC Freiburg
28.08.2016, 17:30 Uhr
TSV 1899 Hoffenheim : RB Leipzig

Quoten Deutscher Meister

Vermutlich wird auch in der kommenden Spielzeit wieder einmal nur der alte Wein aus frisch ausgespülten Schläuchen ausgeschenkt. Geht es nämlich um die Vergabe der Meisterschale und somit um den Favoriten der Deutschen Meisterschaft, fällt den Wettanbietern auch dieses Mal keine Alternative zu Bayern München ein.

Favoriten-Quoten Deutsche Meisterschaft

Obwohl den Münchenern in Gestalt des hochambitionierten RB Leipzig irgendwann vielleicht doch ein hartnäckiger Konkurrent erwächst, wird in der anstehenden Saison einmal mehr nur der BVB als ein halbwegs ernstzunehmender Herausforderer angesehen. Wie die Langzeitwetten auf den kommenden Deutschen Meister erahnen lassen, wäre aber selbst ein Triumph der Borussen schon eine mittlere Sensation:

Bayern wird Meister: Best-Quote von 1,3 bei Interwetten
Dortmund wird Meister: Best-Quote von 10,0 bei William Hill
Leverkusen wird Meister: Best-Quote von 41,0 bei William Hill
Wolfsburg wird Meister: Best-Quote von 67,0 bei Bet365
Schalke wird Meister: Best-Quote von 80 bei Expekt

Angesichts der zementierten Verhältnisse ist es vor allem dem Abschied von Pep Guardiola „zu danken“, dass demnächst wohl ein frischer Wind durch die Allianz Arena weht. Die ersten Anzeichen deuten darauf hin, dass Carlo Ancelotti seinen Job beim deutschen Rekordmeister deutlich weniger unnahbar als sein intellektuell angehauchter Vorgänger praktiziert.

22.08.2016

Favoritenquoten Deutscher Meister der Saison 2016/17

Meister TippsBundesliga 2016/17: Führt ein Weg vorbei am FC Bayern München?

Mit der vierten Meisterschaft in Folge hat der FC Bayern München am Ende der Saison 2015/16 für ein Novum gesorgt und seine Dominanz im deutschen Fußball nachdrücklich unterstrichen. Natürlich steht es nun außer Frage, dass der Rekordmeister nicht nur als Titelverteidiger, sondern auch als Top-Favorit ins neue Spieljahr 2016/17 startet, zumal der ärgste Rivale Borussia Dortmund mit Mats Hummels, Henrikh Mkhitaryan und Ilkay Gündogan wieder einmal viel Qualität verloren hat.

Beste Favoritenquoten Deutscher Meister 2017

In Dortmund gibt man sich daher in Sachen Zielsetzung eher zurückhaltend und peilt zuvorderst die erneute direkte Qualifikation für die Champions League an, die auch das Ziel der übrigen Top-Teams Bayer Leverkusen, FC Schalke 04, VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach ist. An die Zielsetzung Meisterschaft wagt sich hingegen außer den Bayern niemand heran.

Favoritenquoten auf die Meisterschaft

Wenig überraschend sehen denn auch die Buchmacher den FC Bayern München als haushohen Favoriten auf die Meisterschaft 2017. Wer auf den fünften Titel der Bayern in Folge wetten möchte, erhält bei den meisten Buchmachern lediglich Quoten von 1,12 oder 1,13. Eine Ausnahme stellt lediglich Interwetten dar, wo bei einer erneuten Meisterschaft der Münchner immerhin der 1,30-fache Einsatz warten würde.

Verfolger-Quoten auf den Meisterfavoriten

Mit einigem Abstand und einer Höchstquote 8,00, die es bei Bet365, Betclic, Betsafe und Betsson gibt, folgt dann Borussia Dortmund, bevor Bayer Leverkusen an dritter Stelle schon eine Höchstquote von 34,0 bei Bet365 aufweist. Bet365 bietet auch die besten Quoten für Meisterwetten auf den VfL Wolfsburg (67,0) und den FC Schalke 04 (81,0) sowie auf Borussia Mönchengladbach, wobei die Fohlen-Elf mit der Quote 101,0 schon im dreistelligen Bereich liegt.Favoriten Quoten zur Meisterschaft
Für alle anderen Klubs gilt dies ebenso und werden zum Teil sogar mit vierstelligen Wettquoten geführt. Die krassesten Außenseiter sind mit einer Quote von jeweils 1501,0 (Bet365) die beiden Vorjahresaufsteiger FC Ingolstadt und SV Darmstadt 98. Nicht uninteressant ist zudem eine Spezialwette von Interwetten, mit der darauf gesetzt werden kann, dass nicht der FC Bayern Deutscher Meister wird. Für diese Wette beträgt die Quote immerhin 3,20.

Quoten auf die Absteiger der Saison

Während es im Meisterschaftsrennen in den letzten Jahren mehr oder weniger vorzeitig langweilig geworden ist, herrschte im Abstiegskampf stets Spannung bis zum Schluss. Anhand der Meisterschaftsquoten lässt sich schon ableiten, wem die Buchmacher mehr oder weniger zutrauen. Einige Wettanbieter haben indes auch spezielle Langzeit-Wetten auf die Absteiger der Saison 2016/17 im Programm.

Abstiegswetten

So sieht Interwetten schwere Zeiten auf Darmstadt zukommen, für dessen Direktabstieg als Tabellensiebzehnter oder -achtzehnter es die Quote 1,60 gibt. Stark gefährdet sieht Interwetten jeweils mit einer Quote 2,50 auch den FC Ingolstadt und Aufsteiger SC Freiburg. Für Wetten auf einen Abstieg der Frankfurter Eintracht, die sich im Mai erst in der Relegation retten konnte, beträgt die Interwetten-Quote 6,00 und für Werder Bremen, das am letzten Spieltag mit einem 1:0 just über Frankfurt die Relegation vermied, offeriert Interwetten die Quote 7,00. Die TSG 1899 Hoffenheim (10,0) zählt ebenso zum erweiterten Kreis der Mannschaften, die zunächst nach hinten schauen müssen, wie ein Quartett mit der Quote 15,0: der Hamburger SV, der 1. FC Köln, Hertha BSC und der FC Augsburg. Neuling RB Leipzig und den 1. FSV Mainz 05 sieht Interwetten mit einer Quote von jeweils 30,0 hingegen eher nicht im Abstiegskampf.

22.08.2016

DFB-Pokal: Langzeitwetten auf den DFB-Pokal Sieger

DFB-Pokal WettenDFB-Pokal 2016/17: Viele Jäger sind der Bayern Tod

Wurde der DFB-Pokal lange Zeit für seine eigenen Gesetzmäßigkeiten gelobt, hat sich der FC Bayern längst auch diesen Wettbewerb zu untertan gemacht. Drei Erfolge in den vergangenen vier Jahren belegen, dass der Münchener Titelhunger mittlerweile auch im Berliner Olympiastadion keinerlei Grenzen kennt.

Beste Favoritenquoten DFB-Pokal Sieger 2017

Im Vergleich zu den Meisterwetten lässt sich dennoch auch in der neuen Saison mit einem Sieg des großen Favoriten gutes Geld verdienen: Da im Pokal schon ein gebrauchter Abend alle Hoffnungen vernichten kann, wird hier selbst ein weiterer Durchmarsch des Rekord-Champions mit einer ordentlichen Quote prämiert.

Quoten DFB-Pokal Sieger

Obwohl noch so mancher Geheimfavorit mit den Hufen scharrt, führt bei den Buchmachern Bwin, Bet365, Interwetten und Tipico letztlich doch kein Weg am FCB vorbei. Die entsprechende Langzeitwette lässt keinen Zweifel daran, wen es auf dem Weg zum ganz großem Triumph zu schlagen gilt:

Bayern wird Pokalsieger:

Wenngleich sich ein Pep Guardiola nicht so ohne weiteres ersetzen lässt, stehen die Chancen bestens, dass Nachfolger Carlo Ancelotti auch im Cup-Wettbewerbe wertvolle neue Impulse setzen kann – mehr denn je scheinen die Münchener davor gefeit zu sein, in selbstgefälliger Selbstzufriedenheit zu versinken. Wird die am Lodern gehaltene Flamme dann tatsächlich erneut mit dem Titel belohnt, ist dies bei Mybet für die Top-Quote von 2,5 gut.

Dortmund wird Pokalsieger:

Im Cup scheint der BVB so etwas wie der natürliche Feind der großen Bayern zu sein. So war es in den jüngsten fünf Ausgaben des Wettbewerbs stets zu einem direkten Duell der beiden Rivalen gekommen – und in immerhin zwei dieser Partien hatte zu guter Letzt die Borussia das bessere Ende für sich.Favoriten Quoten zum DFB-Pokal
Überwindet die Mannschaft von Thomas Tuchel auch in der neuen Saison alle Hürden, nehmen Tipper bei Tipico die Top-Quote von 6,5 in Empfang.

Leverkusen wird Pokalsieger:

In der Bundesliga hatte sich Bayer zuletzt als die Nummer drei des deutschen Fußballs etabliert – entsprechend konsequent ist die Erwartung, dass die Werkself am ehesten auch im DFB-Pokal den beiden großen Favoriten in die Quere kommen kann. Stellen sich die Rheinländer am Ende als der lachende Dritte heraus, gibt’s dafür bei Mybet den 12-fachen Wetteinsatz für die Fußballtipps zurück.

Wolfsburg wird Pokalsieger:

Spätestens der Triumph im Frühsommer des vergangenen Jahres machte deutlich, dass man im DFB-Pokal auch die Wölfe immer auf der Rechnung haben muss. Nachdem die Vorsaison dann nicht nach Plan verlief, sind die Niedersachsen inzwischen wieder ganz auf Angriff geeicht. Wie die Titelquote von 17,0 beweist, wird der VfL unter anderem von Bet365 in einer vielversprechenden Lauerstellung verortet.

Die weiteren „Geheimfavoriten“ im Überblick:

Schalke wird Pokalsieger: Best-Quote von 17,0 bei Bwin
Gladbach wird Pokalsieger: Best-Quote von 26,0 bei Bet365
Mainz wird Pokalsieger: Best-Quote von 41,0 bei Bwin

Die Gewinne sprudeln natürlich zudem auch deshalb reichlich, weil der FC Bayern im DFB-Pokal den einen oder anderen Mitbewerber zu fürchten hat. Nicht zuletzt der unlängst nur knapp zu kurz gekommene BVB hat es darauf abgesehen, sich im neuerlichen Anlauf für die jüngste Endspiel-Niederlage im Elfmeterschießen zu revanchieren.

DFB-Pokal 1. Runde

Freitag, 19.08.2016.
VfB Lübeck – FC St. Pauli
FV Ravensburg – FC Augsburg
Carl-Zeiss Jena – Bayern München
Samstag, 20.08.2016
SV Drochtersen/Assel – Bor. Mönchengladbach
Kickers Würzburg – Eintracht Braunschweig
FC Babelsberg 03 – SC Freiburg
Viktoria Köln – 1. FC Nürnberg
Rot-Weiss Essen – Arminia Bielefeld
FC 08 Villingen – FC Schalke 04
Dynamo Dresden – RB Leipzig
BFC Preussen – 1. FC Köln
Hallescher FC – 1. FC Kaiserslautern
Samstag, 20.08.2016
TSV 1860 München – Karlsruher SC
Hansa Rostock – Fortuna Düsseldorf
FC 08 Homburg – VfB Stuttgart
FSV Frankfurt – VfL Wolfsburg
Sonntag, 21.08.2016
Sportfreunde Lotte – Werder Bremen
MSV Duisburg – Union Berlin
Eintracht Norderstedt – SpVgg. Fürth
FC Astoria Walldorf – VfL Bochum
1.FC Magdeburg – Eintracht Frankfurt
SpVgg. Unterhaching – 1. FSV Mainz 05
Germania Egestorf/Lang. – TSV 1899 Hoffenheim
SC Hauenstein – Bayer Leverkusen
Bremer SV – SV Darmstadt 98
Wattenscheid 09 – 1. FC Heidenheim
Jahn Regensburg – Hertha BSC Berlin
Erzgebirge Aue – Ingolstadt 04
Montag, 22.08.2016
Kickers Offenbach – Hannover 96
FSV Zwickau – Hamburger SV
SC Paderborn 07 – Sandhausen
Eintracht Trier – Borussia Dortmund

17.08.2016

Sport Tipps und Fußball Informationen zu allen Fußballligen wie der Bundesliga. Zudem bieten wir aktuelle Favoritenquoten auf den Deutschen Meister und die Abstiegskandidaten, sowie zur 2. Liga und Champions League. Außerdem gibt es Livewetten zum 1. Spieltag mit Bayern München gegen Werder Bremen.Impressum
©2016 www.sporttippsheute.com